Login Form  

   

Besucher Zähler  

221881
heuteheute254
gesterngestern250
Diese WocheDiese Woche1316
Dieser MonatDieser Monat7410
GesamtGesamt221881
Statistik erstellt: 2017-04-28T18:14:12+02:00
letzte IP:54.198.187.30
US
Angemeldete Benutzer 0
Gäste 48
   

Shisochin

Details

 

Shisoshin (auch Shisochin)

Bedeutung: Mehrmaliges Pressen, Dagegenhalten

Die Armtechniken in der Kata Shisoshin sind überwiegend Techniken mit geöffneten Händen, wie Haishu-Uke, Nukite, Zukame in verschiedenen Ausführungen und vor allem Empi-Techniken mit geöffneten Händen. Die vermittelt den Eindruck des „JU“ in der Kata.

Interessant ist jedoch, dass der vorwiegend ausgeführte Stand der Zenkutsu-Dachi ist. Der Zenkutsu-Dachi ist in GOJU-Ryu-Kata eher selten. Er ist der längste Stand und erlaubt relativ grosse Raumüberbrückungen und starke Hüfteinsätze. Dieser starke Hüfteinsatz wird besonders deutlich in den 45-Grad-Positionen, in denen ein Mae-Empi-Uchi ausgeführt wird. Bei der Ausführung des starken Hüfteinsatzes wurde nicht eine weitreichende gestreckte Armtechnik gewählt, wie z.B. Gyaku-Zuki, sondern eine enge Distanz mit einer Empi-Technik.

In der Ausführung des kreuzförmigen Schrittdiagramms mit Zenkutsu-Dachi wird durch die langsamen Bewegungen ein Eindruck von Harmonie vermittelt. Zu bemerken ist, dass sowohl der Zenkutsu-Dachi als auch die Jodan-Teisho-Ate-Technik raumnehmend sind und in einer schnellen Ausführung höhere Beschleunigungswerte erreicht werden könnten. Dies ist jedoch nicht gefordert, vielmehr ein harmonischer Spannungsaufbau und ein klarer, fliessender Rhythmus.

 
 


   
© Budowelt / www.karate-langenfeld.de