Login Form  

   

Besucher Zähler  

261583
heuteheute127
gesterngestern199
Diese WocheDiese Woche495
Dieser MonatDieser Monat3556
GesamtGesamt261583
Statistik erstellt: 2017-10-18T12:01:17+02:00
letzte IP:54.81.178.153
US
Angemeldete Benutzer 0
Gäste 34
   

Yamaguchi

Details

Gogen Yamaguchi
(1909 - 1989)

Gogen Yamaguchi wurde 1909 in Kagoshima/Japan geboren. Er begann schon früh mit dem Studium der Kampfkünste Judo und Kendo. Zum Karate kam er durch den Zimmermann Maruta, der aus Okinawa stammte. Zu dieser Zeit wurde das Karate fast ausschliesslich geheim praktiziert, so dass Yamaguchi tagsüber Kendo und nachts Karate übte.

1932 lernte Yamaguchi Sensei Miyagi in Tokyo kennen. Er wurde von ihm als Schüler akzeptiert. Während er zuvor sehr hartes Karate praktizierte (was ihm u.a. auch den Namen Gogen einbrachte, was soviel heisst wie rauh, hart) wurde ihm von Miyagi die weichere (innere) Schule des Goju-Ryu nahegebracht. Schon früh interessierte sich Yamaguchi zudem für die Einflüsse des Zen und des Shintoismus auf die Kampfkünste und bemühte sich, dies in das Karate einzubeziehen.

Während des Japanisch-mandschurischen Konflikts geriet Yamaguchi in Gefangenschaft und verbrachte einige Jahre in der Mandschurei. 1939 wurde er von der japanischen Regierung erneut dorthin gesandt, wo er 1945 in Russische Gefangenschaft geriet. Erst 1947 konnte er nach Japan zurückkehren, wo er das Studium der Kampfkünste wieder aufnahm. Er wurde in Japan der offizielle Nachfolger Miyagis. Durch seine Behändigkeit und durch seinen Kampfstil, in dem er vorzugsweise die Stellung des Neko-Ashi-Dachi einnahm, erhielt er den Spitznamen "Neko" (Katze).

Zahlreiche Karate-Meister stammen aus seiner Schule, u.a. Tomoharu Kisaki (1922-1996), Kenzo Uchiage, Kimura sowie seine fünf Kinder.

   
© Budowelt / www.karate-langenfeld.de